Sicherheit entsteht durch Risiko

  • Sicherheit entsteht durch Risiko

Was denken Sie wenn ein kleines Kind ein Messer in der Hand hat? Autsch, ist das nicht gefährlich? Ja, das ist es. Ist das Kind fünf Jahre älter, denken Sie schon ganz anders darüber. Wie wurde dieses Risiko minimiert? Wie hat das Kind diesen Umgang erlernt? In dem es irgendwann anfing ein Messer in die Hand zu nehmen und Erfahrung damit zu sammeln. Natürlich passiert dabei auch mal ein Fehler, aber letzten Endes führt es zum sicheren Umgang damit. Sicherheit entsteht durch Risiko. Das vergessen wir als Erwachsene manchmal.

Falls Sie selbst Kinder haben, werden Sie auch wissen wie gerne die am Anfang mithelfen in der Küche etwas zu schneiden, mit was für einem Glücksgefühl und Stolz das verbunden ist. Auch das vergessen wir Erwachsenen manchmal.

Dieses Glück, diesen Stolz, dieses gute Gefühl das die Kinder in diesem Moment erleben, beschreibt Csikzentmihalyi als Flow. Das Flowerleben ist Lusterleben, das entsteht wenn eine Herausforderung zu bewältigen ist. Wenn die Aufgabe so im Leistungsbereich des Ausführenden liegt, dass sie volle Aufmerksamkeit  und Anstrengung erfordert. Die Aufgabe liegt also genau zwischen zu großem Risiko und Langeweile.

Das Flowerleben hat auch einen evolutionsbiologischen Sinn. F.c. Cube sieht darin die Erfüllung des Sicherheitstriebes. So wie die Lust am Essen uns hilft den Nahrungstrieb zu stillen hilft uns der Flow den Neugiertrieb zu stillen und erweitert unsere Sicherheit.

Für die Anstrengung, die mit dem Aufsuchen des Neuen und mit der Verwandlung von Unsicherheit in Sicherheit verbunden ist werden wir mit Lust belohnt. Jeder kennt die Lust, die mit der Lösung eines Problems verbunden ist: Sie reicht vom Aha-Erlebnis bis zum Freudentanz. Jeder kennt auch die Lust, die mit der überstandenen Gefahr verbunden ist: Man hat es geschafft, man ist wie neu geboren. Und beim nächsten Mal ist es schon weniger riskant und spannend und irgendwann ist es langweilig. So entsteht Sicherheit.

Auch wenn wir den Gesamtzusammenhang vergessen, suchen wir Erwachsenen dieses Gefühl des Flows. Man klettert ja schließlich nicht auf einen Berg um mal kurz oben zu sein, oder man balanciert nicht über ein Seil um drüben anzukommen, man fährt auch nicht Motorrad um anzukommen der Reiz ist die Sache an sich.

Es klingt etwas paradox. Doch damit ist es für unser Sicherheitsempfinden relevant, dass wir auch Risiken eingehen. Der Mensch sucht das Risiko um seine Sicherheit zu erweitern[1]. Worin liegt denn der Sinn des Lernens, des Erkundens neuer Länder?  Im Bekanntmachen des Unbekannten, im Gewinn an Sicherheit! Auch wenn wir neue Menschen kennenlernen, vergrößern wir unsere Sicherheit: Das Unbekannte wird zum Bekannten, zum Berechenbaren, zum Vertrauten. Wir machen aus Unbekanntem Bekanntes, aus Unsicherheit Sicherheit. Der Sinn der Neugier ist Sicherheitszugewinn.

Das Schöne an diesem Neugiertrieb und dem Flow ist, dass es dafür keine absolute Höchstleistung braucht. Es funktioniert wenn die Herausforderung im richtigen Verhältnis zur individuellen Leistungsfähigkeit steht. Somit kann Flow erlebt werden, unabhängig vom Level auf dem man sich bewegt. So kann die Freude über ein oder zwei gefangene Jonglierbälle riesig sein, auch wenn jemand anders das belächeln mag. Der Schlüssel zu diesem Glück liegt darin sich den kleinen Herausforderungen des Alltages zu stellen oder sie aktiv auszusuchen. Sich diesen Dingen mit Hingabe und Anstrengung zu widmen.

Das hat zwei Implikationen:

  1. Folgen Sie Ihrer Neugier! Nehmen Sie sich Zeit und Raum ihrer Neugier nachzugehen, für Sie überschaubare Risiken einzugehen.
  2. Geben Sie auch anderen die Möglichkeit Risiken einzugehen und ihrer Neugier nachzugehen.

Und falls Ihnen jetzt keine Herausforderung einfällt: Werfen sie doch morgen früh mal ein rohes Ei in die Luft. Am Besten bis möglichst knapp unter die Decke und klatschen sie dabei ein oder zwei Mal in die Hände. Da spürt man den Thrill und die Lebendigkeit sofort, die sich einstellt wenn man sich was traut und es auch ausprobiert.

Andreas Gebhardt ist Jongleur und Speaker. Das Thema ‚Sicherheit entsteht durch Risiko‘ ist eines der Themen aus seinem Vortrag „Mut zum Change“

[1] FvC. Gefährliche Sicherehit

2019-02-28T11:45:05+00:00