WAS WÄRE ICH BLOSS OHNE FEHLER

WAS WÄRE ICH BLOSS OHNE FEHLER 2018-07-01T12:41:32+00:00

FALLBEISPIELE EINES JONGLEURS

Andy Gebhardt spricht in diesem Vortrag darüber, welche Erfahrungen er als Profi-Jongleur mit Fehlern gemacht hat. Mit seinen Jonglierbällen zeigt er, was Fehler für das Lernen und für die Bühnensituation bedeuten. Dabei gibt er erstaunliche Einblicke, wie Zuschauer weltweit auf “Fehlgriffe” reagieren, verrät aber auch, wie er als Jongleur selbst einen gelassenen Umgang damit findet, ja sogar seine Fehler lieben kann. Er beleuchtet die Wichtigkeit des Fehlers zwischen Peinlichkeit und Exzellenz, zwischen Angst und Fortschritt und im zwischenmenschlichen Bereich.

Andy Gebhardt schafft beeindruckende und packende Bilder, die berühren und inspirieren, lädt aber auch zum Staunen, Lachen und Lernen ein.

Für weitere Informationen können Sie unverbindlich eine Rednermappe anfordern.

BOTSCHAFT & NUTZEN

Mensch Sein & Produktiv Sein: Fehler sind menschlich. Wenn Fehler und die Kommunikation darüber ausgeschlossen sind, ist auch ein Teil des Menschen ausgeschlossen – und wer will halbe Mitarbeiter, die sich nur halb engagieren und schon zur Hälfte wieder weg sind? Ganze Menschen sind deutlich produktiver, kreativer und glücklicher.

Mut zur Veränderung: Angst vor Fehlern kann lähmen und den Blick auf Chancen und positive Seiten verstellen. Auf unsicherem Terrain können Fehler passieren, aber erst wenn man diese Möglichkeit akzeptiert, kann man aus dem sicheren Hafen zu neuen Ufern aufbrechen.

Wege zu Innovation & Fortschritt: Die erfolgreichsten komplexen Systeme entstanden durch ‚trial & error‘. Nur wenn Fehler ein Teil des Ganzen sind, kann Lust am Probieren und Entdecken entstehen. Angst vor Fehlern sollte zu einem neugierigen Umgang mit Fehlern entwickelt werden.

Lernende Organisationen: Alles klappt, es gibt keine Fehler oder Probleme. Jeder verschwiegene Fehler ist eine ausgelassene Lerneinheit, und jede dieser Auslassungen gefährdet die Stabilität der Organisation. Deshalb: „vorbeugen statt nachzahlen –  viele kleine Feuer sind besser als ein Steppenbrand“

Eine positive Fehlerkultur, also offener und toleranter Umgang mit Fehlern unterstützt Lernkultur, Innovationskultur, Entscheidungskultur, Change, Performance und das Arbeitsklima.

Machen Sie Fehler besprechbar und nutzbar!

JETZT ANFRAGEN